Das ABC unserer Schule!
                                    --> Eine Zusammenfassung aller wichtiger Themen für unsere Schule.

 

 

 

Anfang

Wir beginnen um 7.55 Uhr mit dem Unterricht. Damit wir pünktlich anfangen können, sollten die Kinder zwischen 7.35 Uhr und 7.45 Uhr auf dem Schulhof eintreffen. Ab 7:45 Uhr können die Kinder in ihren Klassenraum.

Abholen

Viele Eltern bringen oder holen ihre Kinder mit dem Auto. Dann ergeben sich Engpässe auf unserem Gelände. Oberstes Gebot ist daher Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme! 
Parken Sie bitte aus Sicherheitsgründen immer auf dem oberen Parkplatz!

Arbeitsmaterialien

Muss der Kleber erneuert werden? Wo sind die Stifte? Sind sie angespitzt? ... 
Liebe Eltern, bitte erleichtern Sie Ihren Kindern und uns den Schulalltag! Ermuntern Sie Ihr Kind regelmäßig dazu, auch die kleinen Dinge zuverlässig und gebrauchsfähig dabei zu haben und ergänzen Sie fehlende oder aufgebrauchte Materialien.

Ausflüge

In den Klassen werden kleine Unterrichtsgänge oder Tagesausflüge geplant und durchgeführt. Oft sind unsere Ziele außerschulische Lernorte, die den Unterricht ergänzen und bereichern. Zusätzlich findet in der Obergruppe alle zwei Jahre eine mehrtägige Klassenfahrt statt.

AGs

Für alle Kinder bieten wir freitags in der 6. (und 7.) Stunde AGs an. OGS-Kinder haben darüber hinaus die Möglichkeit, im Rahmen des Ganztags eine AG zu wählen.

 

 

 

 

Bücherei

Unsere Absicht die Leselust der Kinder zu fördern wird durch unsere Lesemütter intensiv unterstützt. Liebevoll haben sie die Bücherei gestaltet. Hier macht den Kindern die Begegnung mit den Büchern noch mehr Freude. Täglich in der 1. Pause steht die Bücherei allen Kindern zur Verfügung. Es darf gestöbert, gelesen – und auch ausgeliehen werden. Aber Achtung! Bitte die Bücher auch wieder zurückbringen!

 

 

 

Computer

Unsere Klassenräume sind jeweils mit einem Notebook ausgestattet. Im Rahmen des Jahresarbeitsplans sollen die Kinder ab und zu die Möglichkeit haben, dort an Lernprogrammen zu arbeiten. Auch die Recherche im Internet ist dann möglich.

 

 

 

Einschulung

Die Einschulung findet immer am Donnerstag nach den Sommerferien statt. Dies ist der 2. Schultag für die Klassen 2-4. Sie beginnt bei uns traditionell mit dem gemeinsamen Einschulungsgottesdienst, abwechselnd in einer der beiden Kirchen. Danach findet sich die gesamte Schülerschaft ein, um die neuen Schüler mit einer kleinen Einschulungsfeier zu begrüßen. Im Anschluss daran erleben die Erstklässler ihre erste Schulstunde bei ihrer Lehrerin. Unsere Besucher sind in dieser Zeit zu einem von der Schulpflegschaft organisiertem Kaffee eingeladen.

 

 

 

Förderverein

Er unterstützt die pädagogische Arbeit an unserer Schule durch Anschaffungen. Auf den ersten Elternabenden der Schulanfänger stellen Vorstandsmitglieder die Arbeit des Fördervereins vor. Jeder, der kann, sollte Mitglied werden, sei es aktiv oder passiv. Wir benötigen beides: Zupackende Hände und finanzielle Mittel!

Frühstück

Wir möchten gerne, dass die Kinder gesund frühstücken: Vollkornbrot, Obst und Gemüse! Chips, Schokoriegel und gesüßte Cerealien sollten besonderen Tagen vorbehalten bleiben. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Notfall

Für den Fall, dass Ihr Kind einen Unfall erleidet oder während des Schulvormittags erkrankt und Sie selbst nicht erreichbar sind, geben Sie bitte eine zweite Telefonnummer an, unter der wir eine Notfallsituation mitteilen können. Denken Sie bitte an die Aktualisierung dieser Nummern.

 

 

 

 

 

 

 

Schulpflegschaft

Die Eltern arbeiten in allen Gremien der Schule mit. Die Klassenelternschaft wählt jedes Jahr eine/n Vorsitzenden und den/die Stellvertreter/in. Diese gewählten Elternvertreter aller Klassen bilden zusammen die Schulpflegschaft. Sie wählt den/die Schulpflegschaftsvorsitzende/r, die/der regelmäßigen Kontakt zur Schulleitung hält und die Elternschaft der Schule über alle wichtigen Dinge informiert. Aus der Schulpflegschaft werden auch drei Elternvertreter für die Schulkonferenz gewählt. Unsere Schulpflegschaftsvorsitzenden in diesem Jahr ist Frau Schilling (U2), ihre Vertreterin ist Frau Luyken (O3).

Schulschrift

An unserer Schule haben wir uns als Schrift für die sogenannte „Grundschrift“ entschieden. Hier sind die einzelnen Buchstaben einer handschriftlich geschriebenen Druckschrift sehr ähnlich. Jeder Buchstabe endet allerdings mit einem kleinen Bogen. Dieser Bogen wird ca. ab dem 2. Schuljahres zum Verbinden der einzelnen Buchstaben genutzt, um eine verbundene Schrift zu entwickeln.